Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Selfies oder Unterwasserfotos mit der Olympus Stylus Tough TG-860

Alles im Blick: Verzerrungsarmes Super-Weitwinkel

Ein Problem von Kompaktkameras ist ihre häufig etwas wenig leistungsstarke Weitwinkelfähigkeit. Das bedeutet, dass die kleinen Modelle nicht die Möglichkeiten einer SLR- oder spiegellosen Systemkamera erreichen, die auch bei geringen Aufnahmeabständen „alles ins Bild bringen“.

Die im Zuge der CP+-Vorstellungen präsentierte Olympus Stylus Tough TG-860 ist anders. Mit 21 Millimetern Ausgangsbrennweite (Kleinbildentsprechung) bietet sie ein für ein Kompaktmodell fast schon extremes Weitwinkel, ohne dabei zu starke Verzerrungen zu produzieren. Das ist etwa bei „Selfies“ ausgesprochen hilfreich. Im Telebereich lassen sich Aufnahmen mit umgerechnet 105 Millimetern machen, sodass sich ein fünffacher Zoomfaktor für das Objektiv ergibt.

Darüber hinaus bietet die robuste „Tough“-Kamera für den Außeneinsatz viele Pluspunkte. Sie ist ohne Zusatzgehäuse wasserdicht bis zu Tauchtiefen von 15 Metern, bruchsicher bis 100 Kilogramm, verträgt Fallhöhen bis zu 2,1 Metern und kann auch bei winterlichen Temperaturen von minus zehn Grad Celsius eingesetzt werden.

Ungewöhnliche für eine Tough-Kamera, bei denen normalerweise alles fest in das wasserdichte Gehäuse integriert ist, ist ihr neigbares 7,5-Zentimeter-Display, das als Sucher und Kontrollzentrale dient. Neben Fotos nimmt die Kamera auch Full-HD-Videos auf, wobei ihr 5-Achsen-Bildstabilisator sehr hilfreich ist. Zusätzlich kann sie Intervallaufnahmen schießen und lässt sich dank WLAN-Modul vom Smartphone aus fernsteuern.

Im März 2015 soll die kleine Olympus Stylus Tough TG-860 für den Sport- oder auch Strandurlaubeinsatz für eine unverbindliche Preisempfehlung von 299 Euro auf den Markt kommen.

 


Anzeige