Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Notizen  

Shift School wird Steidl-Bibliothek

Neue Fotobuch-Sammlung in Dresden

Am 16. November übergibt Gerhard Steidl 700 seiner schönsten Fotobände an die junge Shift School for Photography Dresden. Die 2014 von der Fotografiespezialistin Kristin Dietrich gegründete Schule für internationale Entwicklungen der Fotografie ermöglicht dann allen Interessierten einen umfangreichen Einblick in die Fotobücher, die bislang im Steidl Verlag erschienen sind.

Die Fotobuch-Bibliothek an der Shift School wird exklusiv als Steidl Bibliothek geführt und umfasst Werke der renommiertesten Fotografen unserer Zeit:

Unter ihnen Walker Evans, Paul Strand, Robert Adams, Berenice Abbott, William Eggleston, Robert Frank, Gordon Parks, Bruce Davidson, Saul Leiter, William Christenberry, Josef Beuys, Klaus Staeck, Joachim Brohm, Timm Rautert, David Goldblatt, Jim Goldberg, Nan Goldin, Mikhael Subotzky, Jeff Wall, Juergen Teller, JH Engström, Dayanita Singh, Paul Graham, Adam Broomberg & Oliver Chanarin, Taryn Simon und viele mehr.

Gerhard Steidl sagt dazu: „Diese Bibliothek ist eine Schule für die Augen. Das Studium meiner Bücher kann als Lernprozess gesehen werden. Wenn Buchgestalter und Fotobuchliebhaber diese Sammlung von nun an in ihrem gesamten Nebeneinander studieren, dann können sie 30 Jahre internationale Fotografiegeschichte und Buchgestaltung erkunden und verstehen und daraus Ideen entwickeln, was Inhalt, Typografie, Buchbindung, Buchgestaltung ihrer eigenen Bücher betrifft.“

Um Steidls verlegerisches Werk anschaulicher und lebendiger vermitteln zu können, hat die Shift School-Leiterin Kristin Dittrich die Bibliothek in vier Themenbereiche unterteilt:

  • Steidls Radical Cut – Arbeiten von Josef Beuys und Klaus Staeck.
  • Steidls Americans – Geschichte der amerikanischen Fotografie.
  • Steidls Zeitgenossen – Monografische Fotobücher von Berenice Abbott bis Harf Zimmermann,
  • Steidls Kooperationen mit Museen und Sammlungen.

Eine eigene Kategorie hat Kristin Dittrich den Büchern von Karl Lagerfeld als brillanten Architekturfotografen gewidmet. Seine Bücher über japanische Architektur dürften den wenigsten bekannt sein.

Die Benutzung der Steidl Bibliothek an der Shift School for Photography Dresden ist für jedermann mit der „Friends of Shift Card“ möglich. Die erste Bücher können ab dem 20. November auch online ausgeliehen werden.


Anzeige