Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Sirui RX-Serie und L-Schienen

Kraftprotze auf drei Beinen

Siruis Stative R-4213X, R-4214X, R-5214X und R-5214XL tragen Ausrüstung von bis zu 30 Kilogramm Gewicht. Der Hersteller verkleinert seine R-Serie, ergänzt sein Produktportfolio aber um die vier großen Modelle in der RX-Reihe. Speziell auf die Kamera abgestimmte L-Schienen erleichtern das professionelle Ausrichten.

 

Mit ihrer großen Tragkraft eigenen sich die RX-Stative besonders für den Einsatz im Studio mit schweren DSLR- oder Videokameras. Die Stative der RX-Serie zeichnen sich durch eine wechselbare Montageplatte aus, die sich gegen eine 75-Millimeter-Adapterhalbschale austauschen lässt. Gemeinsam mit der optional erhältlichen Nivellierhalbkugel Y-75B lässt sich beispielsweise ein Videoneiger einsetzen. Die vier Segmente der Beine werden mit so genannten "Ring Locks" festgedreht. Die aus Kohlefaser gefertigten Beine enden in gummierten Füßen, die gegen im Lieferumfang enthaltene Spikes austauschbar sind. Sie lassen sich in drei Winkeln abspreizen. Aus einem Packmaß von 55 bis 69 Zentimetern wachsen die RX-Modelle von Sirui auf eine Arbeitshöhe von anderthalb bis zwei Metern. Sie haben ein Eigengewicht von 2,4 bis drei Kilogramm.

Ebenfalls neu im Sortiment von Sirui sind die L-Schienen der TYL-Serie. Sie sind passgenau für verschiedene Kameramodelle erhältlich und kompatibel zu Arca-Swiss-Schnellwechselplatten. Mit ihnen lassen sich auf einem Stativ befestigte Kameras vom Hoch- ins Querformat legen, ohne dass sich der Bildausschnitt verändert, wie es beispielsweise beim Neigen eines Kugelkopfs der Fall ist.

 

Durch die neuen RX-Stative entfallen in Zukunft folgende Modelle der R-Serie: R-3203, R-4203, R-4203L. Diese werden nicht mehr produziert, sodass die R-Serie jetzt aus folgenden Stativen besteht: R-1004, R-1204, R-2004 und R-2204.

 


Anzeige