Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Sofortbild analog

Impossible I-1 jetzt erhältlich

Im Jahr 2008 übernahm das „Impossible Project“ die im gleichen Jahr von Polaroid aufgegebene Produktion von Sofortbild-Filmen. Das niederländische Unternehmen in Enschede hat seither sehr erfolgreich das analoge Sofortbildmaterial für die große Anzahl noch existierender Kameras weitergeführt.

Aber nun präsentiert das Unternehmen seine erste eigene Instant-Film-Kamera namens „Impossible I-1“. Sie verbindet die klassische Instant-Fototechnik mit vollen manuellen Kontrollmöglichkeiten und zusätzlichen digitalen Komfortmerkmalen. Zu den manuellen Möglichkeiten gehören etwa Blendeneinstellung und Verschlusszeitenkontrolle. Digital lässt sie sich von einem Smartphone mit iOS-Betriebssystem und mittels Bluetooth-Verbindung steuern.

Doch das ist nicht die einzige Besonderheit der I-1. Sie verfügt über auch einen Ringblitz, der aus 12 unterschiedlich schaltbaren LEDs rund um das Objektiv besteht, sodass sie zum Beispiel Porträtbilder ausgezeichnet ausleuchten kann.

Die 145 Millimeter lange und 110 Millimeter breite Kamera besitzt einen nach oben aufklappbaren Sucher, der aus einer Front- und einer Rückseitenlinse besteht. Dadurch ist sie entweder 99 oder 108 Millimeter hoch.

Ihr  Objektiv bietet Brennweiten zwischen 82 und 109 Millimetern, ein integriertes Autofokussystem inklusive Infratrot-Hilfsleuchte soll für die korrekte Scharfeinstellung sorgen. Als Filmmaterial kommt I-Type oder 600-Sofortbildfilm zum Einsatz. Die Impossible I-1 kommt für 299 Euro beziehungsweise 349 Euro mit drei Filmpackungen auf den Markt.


Anzeige