Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras 

Sony DSC-HX95/99

Das Superzoom in der Jackentasche

Die IFA 2018 in Berlin hat Sony zum Anlass genommen, neben vielen neuen Produkten der Unterhaltungselektronik auch eine neue und ultrakompakte Reisekamera in zwei Versionen vorzustellen. Die Modelle DSC-HX99 und DSX-HX95 sind mit dem Objektiv Zeiss Vario-Sonnar T* und einer Brennweite von 24 bis 720 Millimetern (Kleinbildentsprechungen) ausgerüstet. Der optische Steady-Shot-Bildstabilisator soll für verwacklungsfreie Fotos mit einer Auflösung von und ruhige Filmaufnahmen sorgen, denn die kleinen Kameras können auch 4K-Videos mit einer Auflösung von 3.840 mal 2.160 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Sony hebt als Besonderheit das schnelle Autofokussystem hervor, das in 0,09 Sekunden scharfstellen soll.

Gegenüber der Vorgängerin HX90 bleibt die Auflösung des 1/2,333-Zoll-Sensors bei 18 Megapixel. Das Design der Neuheiten wurde etwa mit einem dickeren Griff leicht verändert, sodass man sie jetzt sicherer in der Hand hält.

Die Kamera-Varianten unterscheiden sich in ihrer LCD-Ausstattung. Der Monitor der HX99 ist berührungsempfindlich, um etwa per „Touch Focus“ oder „Touch Shutter“ durch Antippen des Bildschirms den gewünschten Motivbereich scharfzustellen oder zusätzlich auch noch die Aufnahme direkt auszulösen. Beide Kameras bieten zudem einen elektronischen OLED-Sucher mit einer Auflösung von 638.400 RGB-Bildpunkten.

Die Sony DSC-HX99 kommt im Oktober 2018 für 519 Euro auf den Markt. Dann wird auch die Version HX95 für 499 Euro angeboten.