Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Sony ECM-B1M: Schlaues Mikrofon

Richtwirkung und Störgeräuschunterdrückung

Zeitgleich mit der Vorstellung der 61-Megapixel-Kamera A7R IV hat Sony eine außergewöhnliche Audiolösung präsentiert. Das Aufsteckmikrofon ECM-B1M bietet eine ganze Reihe bemerkenswerter Ausstattungsmerkmale:

  • Erstens enthält es einen integrierten Analog-Digital-Konverter, sodass die Klänge nicht per analogem Kabel zum 3,5-Millimeter-Eingang der Kamera transportiert und dort in digitale Informationen für das Video gewandelt werden müssen. Dafür kommt Sonys mi-Multi-Interface-Shoe zum Einsatz, der in der A7R-IV-Variante auch die Datenübertragung sowie die Stromversorgung des Mikrofons übernehmen kann.
  • Zweitens ist das ECM-B1M mit acht Aufnahmekapseln versehen. Diese ermöglichen es, die Richtcharakteristik auf Knopfdruck zu ändern. Es kann als a) als klassisches omnidirektionales Mikrofon arbeiten, das die Töne aus allen Richtungen gleich stark aufnimmt, b) als Mikrofon mit Nierencharakteristik eingesetzt werden, um Klänge vor der Kamera stärker zu erfassen oder c) eine Richtcharakteristik mit „Superniere“ bieten, durch die die Aufnahmen von vorn noch stärker gewichtet und damit eine akustische Telewirkung erzeugt wird. Trotzdem bleibt das Sony-Mikrofon deutlich kürzer als bisherige Richtmikrofone, was die Handhabung auf der Kamera vereinfacht.
  • Drittens lässt sich durch die acht Mikrofonkapseln ein „Noise Cancelling“ realisieren. Dabei filtert das Mikrofon Hintergrundgeräusche wie Rauschen oder Straßenlärm aus der Aufnahme heraus, um etwa die Stimmen bei Interviews klar und störungsfrei aufzunehmen.

Das ECM-B1M kommt im August 2019 für 380 Euro auf den Markt. Es spielt seine vollen Stärken durch die interne Digitalwandlung mit der A7R IV aus, kann aber die Vorteile wie Richtwirkung und Rauschunterdrückung auch anderen Sony-Kameras zur Verfügung stellen.


Anzeige