Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur  

Stars im Dschungel

Affen der Welt - Welt der Affen

Kaum ein Tierbuch kommt heutzutage ohne den Hinweis aus, dass seine Protagonisten vom Aussterben bedroht sind. Damit sie gerettet werden, hilft Wehklagen nicht weiter. Eher bewegen gelungene Affenaufnahmen wie die von Thomas Marent etwas, da man sich angesichts der eindrucksvollen Porträts auch morgen noch an lebendigen Primaten erfreuen will. Der Fotograf reiste für seine Aufnahmen jahrelang in entlegene Gebiete. Hier komponierte er sie mit Stilmitteln, als wäre der Dschungel sein heimisches Fotostudio: Er lässt den Urwald in den Augen eines Koboldmakis widerspiegeln oder hält Kronensifakas wie drei antike Grazien fest.

Man kann nur erahnen, wie viel Geduld und Können solche Aufnahmen von Marent verlangten, doch ist jede von ihnen gelungen. Daher ist der Bildband mehr als eine Dokumentation, sondern lässt sich mit viel Genuss und Gewinn durchblättern. Texte des Zoologen Fritz Jantschke ergänzen die beeindruckenden Fotos. Er beschreibt ebenso lehrreich wie unterhaltsam die Welt der Halb-, Neuwelt-, Altwelt- und Menschenaffen.

Als Fazit bleibt, was Jane Goodall im Vorwort schreibt: Nur wenn wir verstehen, können wir uns sorgen. Nur wenn wir uns sorgen, werden wir helfen. Nur wenn wir helfen, werden sie gerettet.

Thomas Marent, Fritz Jantschke: Affen der Welt – Welt der Affen. Frederking & Thaler 2014, 240 Seiten, Hardcover, ISBN 978 3 95416 118 8, Preis: 49,99 Euro

 


Anzeige