Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Tokina HydrophilicCoating Filter

Neue Waffe gegen Linsenverschmutzung

Tokina sorgt gern selbst für den besten Durchblick bei den hauseigenen Objektiven und hat neue Vorsätze vorgestellt. Die "Hydrophilic Coating Filter" sollen klare Bilder auch bei schlechtem Wetter ermöglichen.

 

Die Bezeichnung "Hydrophilic" steht dabei für eine spezielle Vergütung, die effektiver als andere Lösungen sein soll. Statt etwa Wassertropfen mittels Lotus-Effekt abperlen zu lassen, nutzt der Filter einen anderen Trick, der auch bei starkem Regen nicht versagen soll.

 

Dank Fotokatalyse, die durch Aufladung des Filters mit Sonnen- oder UV-Licht ermöglicht wird, werden Wassertropfen zu einem unsichtbaren Film verteilt. Da eine Aufspaltung in Moleküle stattfindet, schützt der Filter auch vor Schmutz.

 

Damit diese selbstreinigende Reaktion stattfinden kann, muss der Filter vor der Benutzung vier Stunden lang mittels UV-Licht aufgeladen werden, damit er seine volle Wirkung entfalten kann. Auf diese Weise kann man bis zu 48 Stunden Filmen oder Fotografieren, dann wird ein erneutes Aufladen des Filters notwendig.

 

Die "Hydrophilic Coating Filter" von Tokina sind in unterschiedlichen Größen als aufschraubbare Rundfilter, aber auch als Filterscheiben erhältlich. Sie kosten je nach Größe zwischen 290 und 380 Euro.

 


Anzeige