Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Top-Weitwinkel für Nikon- und Canon-Vollformat-SLRs

Zeiss: Neues „Otus 1.4/28“

Nach der Vorstellung eines neuen Objektivs für Sony-Vollformatkameras kommt Zeiss zwei Tage später mit einer weiteren Neuvorstellung um die Ecke. Diesmal ist es die Highend-Reihe der „Otus“-Objektive, die um eine 28-Millimeter-Variante mit Lichtstärke 1:1,4 erweitert wird. Das neue Objektiv ist für Nikon- und Canon-Kameras mit Vollformatsensoren konzipiert und wird daher mit ZE- (Canon) und ZF.2-Anschluss (Nikon) lieferbar sein. Zeiss hat es speziell für die neuen Kameragenerationen mit extrem hohen Sensorauflösungen entwickelt, die bei Canon die 50-Megapixel-Marke überschreiten.

 

Das neue Objektiv verfügt wie seine bisherigen Geschwister mit 55 und 85 Millimetern Brennweiten über Innenfokussierung, Skalenfenster und die auch von Profi-Filmobjektiven der „Zeiss Master Prime“ bekannte gelbe Skalenbeschriftung, die ein einfaches Ablesen der Einstellung erlaubt. Der Fokusgang besitzt einen großen Drehwinkel von 120 Grad, sodass die Schärfe sehr feinfühlig eingestellt werden kann.

 

Das neue Edel-Weitwinkel von Zeiss ist sehr komplex aus 16 Linsenelementen in zehn Gruppen aufgebaut, wobei viele Sondergläser und spezielle Linsenelemente mit asphärischen Oberflächen zum Einsatz kommen. Das „Floating Element Design“ sorgt für eine Veränderung der Abstände einiger dieser Linsenelemente beim Fokussieren, um eine laut Zeiss „kompromisslose hohe Abbildungsleistung“ vom Nahabstand mit 30 Zentimetern bis Unendlich zu erreichen.

 

Noch wird man auf das ZEISS Otus 1.4/28 ein wenig warten müssen. Es soll im zweiten Quartal 2016 in den Handel kommen. Eine unverbindliche Preisempfehlung hat das Unternehmen noch nicht bekanntgegeben. Es wird aber angesichts des Listenpreises etwa der 55-Millimeter-Version von knapp 3.500 Euro jedoch kein Objektiv zum Dumping-Preis sein.

 


Anzeige