Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Toshibas jüngste Speicherkartengeneration

Neue „Exceria“- und „Exceria Pro“-Modelle

Im Umfeld der CeBIT 2016 stellt Toshiba neue ultraschnelle Varianten seiner microSD- und SD-Speicherkarten vor. Die „UHS-II“-Karten der „Exceria Pro“-Reihe sollen die hohen Anforderungen von professionellen Fotografen erfüllen, die diese an Schreib- und Lesegschwindigkeiten etwa bei hochauflösenden Serienbildern oder 4K-Videoaufnahmen stellen.

Die neuen „Exceria Pro M501“-microSD-Karten etwa umfassen UHS-II- und MicroSDXC-Varianten, die „U3“-klassifiziert sind und damit Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 270 beziehungsweise 250 Megabyte pro Sekunde erreichen sollen.

Die „Exceria Pro N401“-SDXC-UHS-I-Karte mit einer Speicherkapazität von maximal 128 Gigabyte liefert dagegen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 95 beziehungsweise 75 Megabyte pro Sekunde.

Ebenfalls neu sind die UHS-I-microSD/SD-Karten des Typs „Exceria M302“, die mit Lesegeschwindigkeiten von bis zu 90 Megabyte pro Sekunde aufwarten.

Alle microSD-Karten der „Exceria“- und „Exceria PRO“-Serien sind laut Toshiba stoßfest, wasserdicht, hitze- und kältebeständig. Bei den kleinen microSD-Varianten ist das wichtig für Aufnahmen etwa mit hochauflösenden Action-Kameras, die im Schnee oder beim Wassersport eingesetzt werden.


Anzeige