Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Toughe Momente im Leben

Olympus Tough TG-870

Die Urlaubssaison mit Schnorcheln, Schwimmen, Surfen oder Wandertouren ist nicht mehr weit. Wer dafür eine robuste Kamera sucht, findet in Olympus' neuestem Modell der „Tough“-Reihe eine passende Lösung. Wie schon das Vorgängermodell TG-850 ist auch die neue Kamera wasserdicht für Tauchgänge in bis zu 15 Metern Tiefe, übersteht Stürze aus 2,1 Metern, ist bruchsicher bei bis zu 100 Kilogramm Belastung und kann auch bei minus zehn Grad im Schnee eingesetzt werden. Wer als Taucher noch weiter abwärts möchte, kann mit dem optionalen Unterwassergehäuse PT-057 Tiefen von bis zu 45 Meter erreichen.

Ungewöhnlich für eine Kamera der „Tough“-Klasse für den harten Außeneinsatz ist ihr drehbar angebrachtes LC-Display, das damit auch für Selfies geeignet ist.

Die knapp 300 Euro teure Olympus erfasst die Bilder mit einem Objektiv, dessen Brennweitenbereich von 21 bis 105 Millimeter reicht (Kleinbildentsprechungen), sodass auch raumgreifende Weitwinkelfotos möglich werden. Diese setzt sie mit einem 16-Megapixel-Sensor um, der auch Full-HD-Videos bei 60 Vollbildern pro Sekunde aufzeichnet. Per integriertem GPS-System kann sie die Aufnahmeorte erfassen und die entsprechenden Geo-Daten in die EXIF-Informationen ihrer Bilder schreiben.

Das neue Tough-Modell ist zudem sehr flott. Bis zu sieben Bilder pro Sekunde sind in Vollauflösung möglich. Motivprogamme – neben vielen Über- natürlich auch Unter-Wasser-Einstellungen – sowie Gesichtserkennung und Kreativfilter helfen bei der Aufnahme.

Die in Weiß, Schwarz oder Grün erhältliche Olympus TG-870 kommt im April 2016 auf den Markt.


Anzeige