Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras 

Typhoon H Plus

Neuer Multikopter mit Ein-Zoll-Kamera

Mit dem Typhoon H Plus stellt Yuneec das neueste Modell seiner Hexakopter-Reihe vor. Das fliegende Auge ist mit einer Ein-Zoll-Kamera namens „C23“ ausgerüstet, die Fotos in einer Auflösung von 20 Megapixel liefert und 4K-Videos mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde erfasst. Die Kamera wird von einem endlos um 360 Grad drehbaren und über drei Achsen stabilisierten Gimbal gehalten. Während des Flugs sind diese Aufnahmen möglich, weil der Typhoon H Plus ein einziehbares Landegestell nutzt.

Mit seinen sechs Antriebsmotoren bietet der Multikopter eine erhöhte Sicherheit, weil er auch bei Ausfall von einem der Motoren flug- und landefähig bleibt. Zudem soll er stabiler in der Luft liegen. Yuneec gibt außerdem an, dass das neue Modell 40 Prozent leiser als seine Vorgänger ist.

Der Multikopter wird mit der Fernsteuerung ST16S gelenkt, die mit eingebautem Sieben-Zoll-LC-Display (knapp 18 Zentimeter Bilddiagonale) das Live-Sucherbild der Kamera zeigt und mittels Android-Betriebssystem die Flug-Software PX4 nutzt. Diese bietet automatische Flugmanöver wie unter anderem „Orbit“, bei dem der Multikopter um den Piloten kreist, „Curve Cable Cam“, bei dem der Kopter einen vorgegebenen Pflugpfad verfolgt, und natürlich „Return Home“, um selbsttätig zurück zum Startpunkt zu fliegen.

Der Multikopter ist in zwei Versionen erhältlich: Die Basis-Variante kostet 1.699 Euro und ist ab sofort bestellbar. Die Version mit dem Intel RealSense-Anti-Kollisionssystem kostet 1.899 Euro und soll ab Juli 2018 im Handel erhältlich sein.