Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Umfangreiches Update für die Adobe Creative Cloud

Verbesserungen für Photoshop und Lightroom

Adobe hat ein umfangreiches Update für die Anwendungen der Creative Cloud veröffentlicht. Wir stellen die wichtigsten Verbesserungen in Photoshop und Lightroom vor.

Die Funktion „Motiv auswählen“ in Photoshop ist nun deutlich leistungsfähiger, wenn es darum geht, Personen und insbesondere deren Haare freizustellen. Mit nur einem Klick soll es nun in vielen Fällen möglich sein, auch mit schwierigen Frisuren zurechtzukommen. Die etwas angestaubte Benutzeroberfläche von Camera Raw wurde aufpoliert und in Aussehen und Funktionsweise an Lightroom angepasst. Fehlende Schriften lädt Photoshop beim Öffnen einer Datei nun automatisch herunter und erspart dem Anwender so die manuelle Suche. Weitere Verbesserungen betreffen das Objektauswahlwerkzeug, den Filter „Objektivunschärfe“ und die Funktion „Inhaltsbasierte Füllung“.

In Lightroom gibt es jetzt die Möglichkeit, Farbtöne lokal begrenzt anzupassen, etwa um ein Objekt unter mehreren gleichartigen Objekten gezielt hervorzuheben. Mit den „ISO Adaptive Presets“ kann der Nutzer – abhängig vom ISO-Wert – automatisch unterschiedliche Einstellungen auf Fotos anwenden, etwa für die angepasste Rauschunterdrückung. Noch einfacher wird die Raw-Entwicklung im Zusammenspiel mit „Raw Defaults“: Die neue Funktion konvertiert Raw-Dateien mit vorher festgelegten Einstellungen bereits beim Import.

Die Updates sind ab sofort für die Kunden der Adobe Creative Cloud verfügbar.


Anzeige