Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Unterstützung von H.265, GPU-Verarbeitung und viele Sonderfunktionen

Magix Video deluxe 2016 mit umfassenden Neuerungen

Das Berliner Software-Haus Magix hat die neue Version des Videoschnittprogramms „Video deluxe 2016“ vorgestellt. Als Neuerung kommt unter anderem die Unterstützung des H.265-Formats hinzu, wie es etwa die Samsung NX1 für ihre 4K-Filme nutzt. Auch das von Sony verwendete XAVC-S-Format wird von der Software verarbeitet. Filme im H.264-Format, wie sie aktuell die meisten Camcorder und filmenden Fotokameras nutzen, werden von „Magix Video deluxe 2016“ nun mit Unterstützung durch die Grafikkarte verarbeitet, um den Hauptprozessor zu entlasten und somit eine flottere Arbeitsweise zu erreichen. Das spielt insbesondere bei hochauflösenden 4K-Filmen eine wichtige Rolle.

 

Wie bei Magix üblich ist das Programm in drei Ausbaustufen als „Video deluxe 2016“, „Video deluxe 2016 Plus“ und als „Video deluxe 2016 Premium“ erhältlich. Während die beiden Einstiegsversionen zum Beispiel bei der Bildstabilisierung auf das ältere „proDAD Mercalli V2“ zurückgreifen, ist in die Premium-Variante das neue „Mercalli V4“ integriert, die zum Beispiel bei CMOS-Aufnahmen den Rolling-Shutter-Effekt wirkungsvoll korrigieren kann. Außerdem ist das Premiumm-Programm mit dem „NewBlue ActionCam Package“-Modul ausgerüstet, um Aufnahmen von Action-Kameras mit Spezialeffekten wirkungsvoll in Szene zu setzen.

 

Als erstes Videoschnittprogramm bietet „Video deluxe 2016“ ab der Version „Plus“ die Möglichkeit, 360-Grad-Aufnahmen wie Panoramen und Videos zu bearbeiten. Mit der neuen 360-Grad-Unterstützung können etwa die Aufnahmen von Kameras wie der „Ricoh Theta“ einfach importiert und in das Video eingefügt werden.

 

Die neuen Magix-Programmversionen sind ab sofort als Download-Version über den Online-Shop des Herstellers erhältlich. Ab dem 1. Oktober 2015 werden sie auch im Fachhandel als Box-Version verfügbar sein. Die Programme kosten zwischen 69,99 Euro und 129,99 Euro. Die Premium-Version ist zudem inklusive einer USB-Videoschnittastatur für 149,99 Euro erhältlich. Für Bestandskunden bestehen gesonderte Upgrade-Konditionen.

 


Anzeige