Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Update: Funktionsumfang angeglichen

Color Cone für Video-Farbkorrekturen

Für sein ungewöhnliches Farbkorrekturprogramm „Color Cone“ bringt Picture Instruments ein Update auf die Version 2.3 auf den Markt. Dadurch erhält die Plug-in-Variante der Software, die für Videoschnittprogramme wie Adobe Premiere, Adobe After Effects und Apple FCPX erhältlich ist, die gleichen Korrekturmöglichkeiten hinsichtlich Kontrast-, Luma- und Chroma-Einstellungen wie die Standalone-Version des Programms.

Eine wichtige Besonderheit von Color Cone ist es, dass mit dem Regler „Protect Skin Tone“ die Hauttöne in den Videobildern von den sonstigen Farbkorrekturen ganz einfach ausgenommen werden können, ohne aufwendige Masken erstellen zu müssen. Mit der „Skin Tone Hue“-Einstellung lässt sich ihr Farbton an das korrigierte Videobild anpassen.

Color Cone ist für Windows- und Apple-Rechner erhältlich. Die Standalone-Version kostet 105 Euro. Das gilt auch für die einzelnen Plug-ins für Adobe Premiere/After Effects sowie für Apple FCPX. Das Paket aus Plug-in und eigenständiger Programmversion wird für 166 Euro über den Online-Shop von Picture Instruments angeboten.


Anzeige