Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Großes Kino

Peter Lindbergh – Women’s stories

Der Dokumentarfilm "Peter Lindbergh – Women’s stories" von Jean Michel Vecchiet zeigt die außergewöhnliche Geschichte eines Mannes, der zu den größten Fotografen des 20. Jahrhunderts zählt. Kinostart ist der 30. Mai 2019.

Wem der Name Lindbergh wenig sagt: Moderne Modeaufnahmen zeigen kaum Mode. Wichtiger sind Geschichten, Stimmungen und damit auch das Drumherum. Diese Art der Fotografie begann mit Peter Lindbergh, der allerdings weitaus mehr für sie leistet: Er gibt ihr eine direkte und rohe Ästhetik, die aber hochfein umgesetzt ist. Gerade im digitalen Zeitalter, in der artifizielle Technik jedes Leben aus der Fotos verbannt, erhält er deren Herzschlag.

Lindberghs „Super Models“ wirken beispielsweise oft arg zerzaust und verloren. Trotz dieser und anderer eher unglamourösen Bilder wurde er zu einem der bestbezahlten Fotografen der Welt. Die Zeitschrift „Harper’s Bazaar“ etwa entlohnte seine Dienste mit einem Scheck in Millionenhöhe.

Der Film gibt Einblicke in seine tägliche Arbeit und erzählt seine Lebensgeschichte, die grundlegende Fragen aufwirft: Wie und warum wird man zum Künstler? Woher kommt diese kreative Kraft, die jeder Logik trotzt und sich der Analyse widersetzt?


Anzeige