Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Update mit Optimierungen und neuen Funktionen

Luminar jetzt in Version 3.0.2

Skylum stellt die neue Version 3.0.2 seines Bildverwaltungs- und Raw-Konverterprogramms Luminar vor. Das Update soll eine Reihe kleiner, aber spürbarer Verbesserungen umfassen:

Unter dem Windows-Betriebssystem lassen sich Fotos oder Bilderordner zu Katalogen in Luminar hinzufügen. Ebenfalls beschleunigt wurde der Start des Programms.

Beim Verschieben von Dateien zwischen externen und internen Laufwerken auf einem Apple macOS-Rechner werden die Bilder in der Bibliothek nicht mehrmals dupliziert. Außerdem wird sRGB-Export auf dem Macintosh verbessert.

Insgesamt soll die Stabilität von Luminar 3.0.2 sowohl auf Mac- als auch Windows-Rechnern verbessert worden sein.

Das Update bringt auch einige ganz neue Funktionen. Windows-Anwender können in Luminar Unterordnern in Katalogen erzeugen, erhalten Hinweise auf nicht (mehr) verfügbare Bilddateien oder -ordner. Zudem gibt es viele neue Tastaturkürzel, um die Arbeit zu beschleunigen.

In der Mac-Version des Programms wurde das Datenbank-Management überarbeitet, sodass die Bildkatalog-Datenbank automatisch und unter Beibehaltung von Änderungen und Metadaten gesichert wird. Weitere Änderungen betreffen die Verwaltung von Voreinstellungen, Katalogen und Backups. Außerdem lassen sich die Bilder direkt an das ebenfalls von Skylum angebotene Programme Aurora HDR schicken, um aus Belichtungsreihen HDR-Bilder zu generieren.

Und zum Schluss ist die Unterstützung weiterer Raw-Formate verschiedener Kameras hinzugekommen. Skylum Luminar 3.0.2 öffnet jetzt Bilder der Nikon D3500, Z 6, Z 7 und P1000 sowie der Panasonic LX100 II. Außerdem unterstützt es die Mittelformatkamera Fujifilm GFX 50R sowie die spiegellose Systemkamera Fujifilm X-T3. Zu neuen Sony-Raw-Formaten gehören die Bilder der RX100 VA, RX100 VI, HX99 und HX95, während von Leica nun die M10-D, M10-P und die D-Lux 7 zusätzlich unterstützt werden.


Anzeige