Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras 

Viel Kamera für kleines Geld

Systemkamera Fujifilm X-T100

Fujifilms Produktserie spiegelloser Systemkameras deckt den Einsteiger- bis Profi-Bereich ab. Das neue Modell X-T100 aus der X-Reihe richtet sich eher an Fotografen, die mit 599 Euro für den Kamerabody einen verhältnismäßig preiswerten Einstieg suchen. Mit dem Objektiv FUJIFILM X-T100 + FUJINON XC15-45mmF3.5-5.6 OIS PZ kostet die X-T100 699 Euro.

Letztlich gliedert sie sich eher unauffällig ins Portfolio ein, aber das mit soliden Grunddaten: Der APS-C-große Sensor ist mit 24,2 Megapixel ausgestattet, allerdings muss man auf den speziellen Fujifilm X-Trans-Farbfilter verzichten.

Man kann Videos im Standard 4K mit 15 Bildern pro Sekunde drehen, richtig flüssig geht es daher nur etwas kleine mit High Definition, 1.280 mal 720 Pixel und bis 60 Bilder pro Sekunde.

Es gibt einen schwenkbaren Touchscreen mit einer Diagonalen von drei Zoll, de damit auch Selfie-tauglich ist. Hervorzuheben ist, dass die X-T100 mit den Maßen 116,9 mal 67,7 mal 40,4 Millimetern recht klein und mit einem Gewicht von 361 Gramm mitsamt Akku und Speicherkarte auch leicht ist. Entsprechend betont Fujifilm, dass die Kamera unter anderem das neue elektronische Zoomobjektiv XC15-45mmF3.5-5.6 OIS PZ nutzen kann, das besonders kompakt und leicht ist. 

Wie auch bei anderen X-Modellen setzt der Hersteller auf klassisches Design, das Innenleben dagegen wartet der Zielgruppe entsprechend mit Hilfs- und Filterfunktionen auf. Letztere reichen von elf verschiedene Filmsimulationen bis siebzehn Effektfiltern.

Integriert ist ein drahtloser Bluetooth-2-Anschluss, der sich etwa mit einem Smartphone oder Tablet-PC verbindet. Mithilfe der App App „FUJIFILM Camera Remote“ kann man Aufnahmen direkt vom Smartphone an Bekannte weiterreichen.

Erhältlich ist die FUJIFILM X-T100 ab Juni 2018 in den Farben Schwarz und Dunkelsilber.