Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Vielfältige Auswahl

Reisestativ „Manfrotto Element“

Manfrotto legt eine neue Serie von Reisestativen auf. Die „Element“ genannte Reihe bietet die Wahl zwischen Aluminium-Ausführung oder mit Aufbau aus Karbonfaser. Außerdem sind sie in zwei Größen erhältlich.

Um ein besonders handliches Packmaß zu erreichen, werden die Beine mit den fünf Segementen beim Transport um 180 Grad nach oben geklappt. Drei verschiedene Anstellwinkel und Drehverschlüsse der Beine, um ihre Länge zu ändern, ermöglichen einen schnellen Aufbau in vielen Aufnahmepositionen. Die Teleskopmittelsäule ist nach oben ausfahrbar.

Die kleinere Version des Stativs ist mit einem Packmaß von 32 Zentimetern extrem kompakt und im Fall der Karbonfaserausführung mit 1.150 Gramm auch sehr leicht. Sie erreicht eine maximale Arbeitshöhe von 143 Zentimetern. Das etwas größere Stativ ist zusammengeklappt 41,5 Zentimeter groß und ermöglicht das Arbeiten in maximal 164 Zentimetern Höhe. Es wiegt mit 1.600 Gramm nur wenig mehr. Die kleinere Variante trägt Kameraausrüstungen bis zu einem Gewicht von vier Kilogramm, beim größeren Element-Modell sind bis zu acht Kilogramm möglich.

Neben den Drei-Bein-Stativen umfasst die neue Element-Serie von Manfrotto auch ein Einbeinstativ mit einer maximalen Arbeitshöhe von 150 Zentimetern. Es trägt Aufnahmeausrüstungen bis zu 15 Kilogramm.

Das kleinere Stativ kostet in der Aluminium-Version 118 Euro und mit Karbonfaserbeinen 148 Euro. Das etwas größere „Manfrotto Element“ ist je nach Material für 198 beziehungsweise 228 Euro erhältlich. Die Stative sind auch als „Kits“ inklusive zwei verschieden großen Kugelköpfen erhältlich. Für das Einbeinstativ spricht der Hersteller eine unverbindliche Preisempfehlung von 49 Euro aus.


Anzeige