Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Vielfalt für Four-Thirds

Olympus bringt drei neue Objektive heraus

Olympus erweitert sein Objektivsortiment um drei Neuheiten: eine Weitwinkel-Festbrennweite, ein Zoom- und ein Makroobjektiv. Sie sind gestaffelt ab sofort bis November 2016 erhältlich.

Das M.ZUIKO DIGITAL ED 25 mm 1:1.2 PRO besticht - wie man im Namen schon erkennt - mit einer Lichtstärke von 1:1.2, die es für Aufnahmen bei wenig Licht interessant macht. Selbst bei maximaler Offenblende soll es bis an den Bildrand eine sehr gute Abbildungsqualität liefern. Es ist mit neun Blendenlamellen ausgerüstet, die für ein Bokeh mit perfekten Lichtkreisen sorgen sollen. Es ist ab Oktober 2016 für zirka 1.299 Euro erhältlich.

Ebenfalls zur M.ZUIKO-Serie gehört das DIGITAL ED 12-100 mm 1:4.0 IS PRO. Ins Kleinbildformat umgerechnet ergibt sich ein Brennweitenspielraum von 24 bis 200 Millimetern, was wiederum einen 8,3-fachen Zoom bedeutet. Gegen Verwackler hilft ein System, das Bewegungen über fünf Achsen kompensiert. Laut Hersteller soll man damit bis zu 6,5 Blendenstufen gewinnen. Für Nahaufnahmen erlaubt das neue Reisezoom eine minimale Aufnahmeentfernung von nur 1,5 Zentimetern. Wie alle PRO Objektive sind auch das M.ZUIKO DIGITAL ED 25 mm 1:1.2 PRO und das M.ZUIKO DIGITAL ED 12-100 mm 1:4.0 IS PRO staub- und spritzwassergeschützt sowie frostsicher. Das M.ZUIKO DIGITAL ED 12-100 mm 1:4.0 IS PRO wird ab November 2016 für 1.299 erhältlich sein.

Neu in der Premium-Serie ist das M.ZUIKO DIGITAL ED 30 mm 1:3.5 Makro. Es kommt Makrofotografen mit seiner hohen 2,5-fachen Vergrößerung und einer Naheinstellgrenze von nur 9,5 Zentimetern entgegen. Laut Hersteller wurde seine AF-Geschwindigkeit im Vergleich zu herkömmlichen Makroobjektiven dieser Klasse um 30 Prozent beschleunigt. Das M.ZUIKO DIGITAL ED 30 mm 1:3.5 Makro ist ab sofort für 299 Euro zu haben.


Anzeige