Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Notizen  

Vierter ZEISS Photography Award 2019

Das Unerwartete erkennen

Der „Zeiss Photography Award“ ruft ambitionierte Fotografen weltweit zur Einreichung ihrer Fotostrecken zum Thema „Seeing Beyond – The Unexpected“ auf. Die Jury besteht aus dem britischen Künstler, Fotografen sowie Regisseur Simon Frederick, der Direktorin der Londoner Agentur Photoworks Shoair Mavlian und der deutschen Bildredakteurin und Autorin des Magazins „stern“ Dagmar Seeland. Das Trio veröffentlicht am 26. März 2019 die 15 besten Einsendungen und gibt am 9. April 2019 den Gewinner des diesjährigen Awards bekannt. Die Preisverleihung findet am 17. April 2019 im Rahmen der Sony World Photography Awards in London statt.

Teilnehmer dürfen und sollen die Themenvorgabe „The Unexpected“ (Deutsch: das Unerwartete) frei interpretieren. Wichtigstes Auswahlkriterium der Jury wird eine starke und klar erkennbare Geschichte sein, die über das Alltägliche hinausgeht und etwas Unerwartetes oder Überraschendes in den Fokus nimmt. Einsendungen müssen eine Fotoserie mit fünf bis zehn Bildern inklusive Bildbeschreibung online einreichen. Die Einreichungsphase startete am 22. November 2018 und endet am 8. Februar 2019.

Auf den Preisträger warten Foto-Objektive seiner Wahl im Gesamtwert von 12.000 Euro sowie 3.000 Euro Reisekosten für ein Fotoprojekt. Außerdem bieten Zeiss und die World Photography Organisation die Möglichkeit zu einer zukünftigen individuellen Zusammenarbeit.


Anzeige