Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Zauberkästchen für Web-Präsentation

Blackmagic Web Presenter

Seit dem ersten Erscheinen von Videos im Internet befindet sich auch die Fernsehlandschaft in einem rasanten Umbruch. Theoretisch kann jeder zu Hause der Chef seiner eigenen „Fernsehanstalt“ werden. Darauf reagieren auch die Hersteller von Hard- und Software für Videoproduktionen und Broadcasting – allen voran Blackmagic Design. Der Hersteller hat jetzt mit dem „Blackmagic Web Presenter“ ein kleines Kästchen vorgestellt, mit dem man alle Videosignalquellen von HDMI bis zum professionellen 12G-SDI-Anschluss und im SD-, HD- und („4K“) Ultra-HD-Format unkompliziert und ohne Zeitverlust ins Web streamen kann. So lassen sich etwa auf YouTube oder Facebook Live-Aufnahmen direkt im Internet präsentieren.

Der 495 Dollar teure „Blackmagic Web Presenter“ wandelt die hochauflösenden Filme „on the fly“ in ein 720p-Format mit geringer Datenrate, das somit auch mit den relativ langsamen Uplink-Raten des heimischen Internet-Anschlusses ins Web eingespeist werden kann. Dabei hilft auch die Möglichkeit, die Bildfrequenz des Eingangssignals auf Wunsch zu reduzieren. Wenn das optionale „Teranex Mini Smart Panel“ installiert wird, lässt sich über einen Schalter einfach zwischen zwei Videoeingängen – etwa von einer Live-Kamera und dem Anschluss einer PC-Grafikkarte – auf Knopfdruck umschalten. Das ist etwa bei „Webinaren“, also Seminaren über das Internet sehr praktisch, da zwischen der Live-Moderation des Seminarleiters und einer digitalen Präsentation/einem Video umgeschaltet werden kann.

Da sich der „Blackmagic Web Presenter“ nach außen wie eine einfache USB-Webcam verhält, kann man mit ihm alle Webcam-kompatiblen Programme wie etwa „Skype“ nutzen. Er ist ohne weitere Treiber-Installation kompatibel zu Windows, Apple iOS X und Linux.

Der „Blackmagic Web Presenter“ ist ab sofort weltweit erhältlich.



Anzeige