Software: qDslrDashboard

Beschreibung

Für Zeitraffer-, Natur- und viele andere Aufnahmen ist es hilfreich, eine Kamera fernzusteuern. Das ist dank des Open-Source-Programms mit Spiegelreflexmodellen von Sony, Nikon und Canon kostenlos möglich.

Für „Tethered Shooting“ verbindet man die Kamera per USB-Kabel mit einem Computer. Die Software qDslrDashboard kann sie dann vielfältig kontrollieren. Falls das eigene Modell entsprechend ausgestattet ist, geht dies auch drahtlos. Die Technik setzen Profis nicht nur ein, um den Apparat aus einiger Distanz zu bedienen. Ein weiterer Vorteil ist, dass etwa Porträts sofort auf dem größeren Computerbildschirm erscheinen, um Feinheiten etwa von Licht und Schatten zu begutachten.

qDslrDashboard kommt gepackt als Zip-Datei. Nachdem es etwa mit dem Gratishelfer „7-Zip“ entpackt wurde, startet ein Doppelklick auf qDslrDashboard.exe das Programm.

Sobald die eigene Kamera angeschlossen und eingerichtet ist, kann man deren Einstellungen ändern, Film- und Fotoaufnahmen auslösen, eine Live-Ansicht betrachten, Langzeitaufnahmen durchführen, Belichtungsreihen erstellen, Fotos per Zeitschaltuhr schießen und einiges mehr. 

qDslrDashboard ist für Linux, macOS und Windows gratis. Für Android und iOS kostet es um zehn Euro. Da Apple sich aber gerade querstellt, ist die App nur auf Umwegen als TestFlight erhältlich.

URL http://www.dslrdashboard.info