Bild

Eine runde Sache

Rundfilter sind sehr einfach in der Handhabung: aufschrauben und fotografieren. Dass es noch einfacher geht, zeigt Rollei seit einiger Zeit mit seinen magnetischen Rundfiltern, die (fast) ohne Schrauben auskommen. Jetzt bringt der Zubehörspezialist die nächste Generation des praktischen Sets auf den Markt, die mit nützlichen Verbesserungen überzeugt.

Die Filter lassen sich auch kombinieren, etwa um besonders lange Belichtungszeiten zu erzielen.
Die Filter lassen sich auch kombinieren, etwa um besonders lange Belichtungszeiten zu erzielen.

Die Reputation als Filterspezialist verdient man sich nicht ein einziges Mal, mit einem einzelnen erfolgreichen Produkt. Dazu ist es nötig, ständig sein Sortiment zu pflegen und auf Kundenwünsche einzugehen. Nach dem F:X Pro Filterhalter Mark II für Rechteckfilter präsentiert Rollei daher nun ein deutlich verbessertes Set für die Liebhaber von Rundfiltern. Mit dabei sind Graufilter in den Stärken ND8, ND64 und ND1000 sowie ein Polfilter. Zu haben ist die Zusammenstellung in den Durchmessern 62, 67, 72, 77 und 82 Millimeter.

Wie der Vorgänger funktioniert das Set nach dem Magnetprinzip: Ins Objektivgewinde wird nur der Basisring geschraubt, die eigentlichen Filter halten an ihm allein durch Magnetkraft – entweder einzeln oder in Kombination. Das erlaubt schnelle Wechsel und Zusammenstellungen, zumal der Basisring dauerhaft im Filtergewinde bleiben kann. Die Endkappe hält übrigens jetzt auch ohne den Basisring an den Filtern: Front- und Endkappe können daher das Set in der Fototasche schützen, während der Ring schon einsatzbereit am Objektiv angebracht ist. Die neu entwickelte Metallfassung der Gläser hat einen geriffelten und daher sehr griffigen Rand, was das Trennen der einzelnen Filter sehr einfach macht. Die Beschriftung ist seitlich angebracht, sodass auch im zusammengebauten Zustand ein Blick genügt, um die Filterstärke festzustellen.

Die Filter halten am Basisring (oder am Step-Up-Ring) alleine durch Magnetkraft. Das macht die Handhabung sehr einfach.
Die Filter halten am Basisring (oder am Step-Up-Ring) alleine durch Magnetkraft. Das macht die Handhabung sehr einfach.

SYSTEMATISCH

Neu ist nicht nur das Set. Ab sofort bietet Rollei zusätzliche magnetische Filter an, mit denen sich Fotografen eine ganz individuelle Auswahl zusammenstellen können. Zu haben sind noch stärkere Graufilter für sehr lange Belichtungszeiten (ND2000, ND4000, ND32000 und ND64000), zwei weiche Verlaufsfilter (Soft GND8 und Soft GND16), ein UV-Filter und der Astroklar-Filter für Nachtaufnahmen. Eine Neuentwicklung ist der Effektfilter „Black Mist 1/4“, der durch winzige schwarze Partikel den Kontrast reduziert und Lichtquellen sowie Haut weicher erscheinen lässt.

Bestandteile des Sets gibt es nun ebenfalls einzeln zu kaufen. Das gilt zum Beispiel für die Frontkappe: Eine der beiden Kappen kann dann stets auf dem Filter-Set bleiben, die andere hält am montierten magnetischen Basisring und dient so als Objektivdeckel.

Enorm praktisch sind die neuen Step-Up-Ringe. Sie adaptieren die Filter in der Größe 82 Millimeter an Objektive mit geringerem Durchmesser. So können die einmal im Set oder einzeln angeschafften Filter an unterschiedlichen Objektiven vielseitig eingesetzt werden.

BEWÄHRT

Gleich geblieben ist bei allen Verbesserungen die optische Qualität, die Kunden bei allen Filtern aus der Reihe F:X Pro erwarten dürfen. Sie bestehen aus extrem widerstandsfähigem Gorilla-Glas®, das mit einer besonders feinen Beschichtung versehen wurde. Die Filter sind daher zu 99,5 Prozent reflexionsfrei, und auch optische Verzerrungen oder Farbverschiebungen sind praktisch ausgeschlossen.

Auf einen Blick

Das F:X Pro ND-Filter-Set Mark II ist für 128 Euro zu haben. Folgende Filter sind für je 49,99 Euro zusätzlich erhältlich: 

Je 59,99 Euro kosten diese Modelle: 

Der F:X Pro UV-Filter Mark II kostet 24,99 Euro. Daneben gibt es den Basisring, Front- und Endkappe sowie die Step-Up-Ringe in verschiedenen Größen für je 19,99 Euro.