Praxis

Bild

Zehn Gewinnertipps für Fotografen

Bei Fotowettbewerben gibt es oft wertvollen Preise zu gewinnen. Doch wie setzt man sich gegen Hunderte oder gar Tausende anderer Konkurrenten durch? Die Aussicht auf einen der oberen Plätze steigt gewaltig, wenn man einige Regeln beherzigt.

Bild: Natalia Previdi
Bild: Natalia Previdi

1. Auf den Punkt belichtet

Das Motiv sollte stets ausgeglichen belichtet sein, denn dann wirkt es gefällig und technisch einwandfrei. Zudem ist wichtig, dass Bilddetails in jedem Bereich des Motivs erkenn- oder erahnbar sind. Weder dürfen weiß ausgefressene Elemente noch in den dunklen Bildbereichen fehlende Detailzeichnung den Gesamteindruck trüben.

Bild: Christian Eiwen
Bild: Christian Eiwen

2. Scharfe Details

Unscharfe Fotos haben nahezu keine Chancen auf einen Gewinn. Denn das Auge des Betrachters findet keinen Anhaltspunkt und entwickelt schnell Desinteresse. Knackscharf sollte alles sein, was auf dem Foto wichtig ist oder eine Aussage transportiert. Diese Motivelemente fangen den Blick ein und leiten ihn durch das Bild.

Bild

3. Klare Aussage

Die Bildaussage eines Fotos muss binnen Sekundenbruchteilen erfassbar sein. Der Blick auf wesentliche Elemente kann mit verschiedenen Mitteln gelenkt werden: etwa durch eine sparsame Komposition, das Zuschneiden des Fotos, die Verbannung störender Elemente oder durch (Leit-)Linien und auffällige Farben. Isolierte Bildelemente gewinnen noch mehr Präsenz durch einen gleichmäßigen Hintergrund.

Bild

4. Linienführung

Deutliche, eventuell strenge und leicht zu erfassende Linien fesseln den Betrachter. Fluchtlinien schaffen räumliche Tiefe und ziehen den Blick in das Bild hinein, geschwungene Linien vermitteln Dynamik. 

Die Kombination aus beiden Stilmitteln suggeriert Leichtigkeit und Eleganz. All diese Bildelemente strukturieren das Motiv, statt den Betrachter zu verwirren.

Farblehre

5. Farblehre

Ein essentielles Ausdrucksmittel bilden Farben und Kontraste, denn sie erzeugen Gefühle. Während Rot als alarmierend gilt und gesteigerte Emotionalität auslösen kann, wirkt Blau eher beruhigend und kühl. Einander ähnliche Farbtöne vermitteln Harmonie, während die gemeinsame Verwendung von Komplementärfarben dramatisch wirkt. 

Thema beachten

6. Thema beachten

Der genaue Bezug auf ein Thema kann entscheidend sein. Der Schnappschuss einer leeren Straße mag das Thema „Auto“ interpretativ darstellen, die Aussage muss jedoch erst von einer Jury herausgearbeitet werden. Das funktioniert unter dem Konkurrenzdruck anderer Einsendungen nur selten. Daher sollte immer direkt zu sehen sein, was das Thema vorgibt.

Originalität
Bild: Nadine Gliesche

7. Originalität

Der Schnappschuss eines Sprungturms am Wasser löst bei niemandem Begeisterungsstürme aus. Dank einer einfallsreichen Inszenierung kann er jedoch zu einem Gewinnerbild werden. Manchmal reichen schon ein Perspektiv- oder Ortswechsel, die Änderung der Brennweite oder passende Requisiten dazu aus. 

Rechtssicherheit

8. Rechtssicherheit

Ein Siegerplatz kann verloren gehen, wenn das Motiv nicht einwandfrei abgesichert ist. Weder dürfen Persönlichkeitsrechte einer abgebildeten Person verletzt werden, noch die Bilder eines anderen Künstlers als die eigenen eingereicht werden. Auch eine ungefragte Bearbeitung beziehungsweise Umgestaltung ist verboten.

Maßgeschneiderte Wettbewerbe suchen

9. Maßgeschneiderte Ausschreibung

Als Spezialist für Landschaftsaufnahmen sollte man unter Umständen von der Teilnahme an Porträtfotografiewettbewerben absehen. Ebenso hoffnungslos ist eine Siegerplatzierung für einen Amateur, der an einem Wettbewerb für Profis teilnimmt. Chancen gibt es dennoch viele: Es warten zahllose Fotowettbewerbe darauf, entdeckt zu werden, unter denen garantiert ein passender ist.

Best of … 100 Gewinner-Bilder und was sie so besonders macht

10. Von Gewinnern lernen

Das Buch „Best of … 100 Gewinner-Bilder und was sie so besonders macht“ bietet die perfekte Grundlage für Anregungen. Es stellt Gewinnerfotos aus den FOTO HITS-Wettbewerben vor und erklärt, was sie auszeichnet. Der Auszug aus sieben Jahren Fotowettbewerbe ist noch im Buchhandel erhältlich.