Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

4K- oder 4.6K-Schulterkamera für Profis

NAB 2015: Blackmagic Design mit neuer URSA Mini

Es liegt sicher immer im Auge des Betrachters, was man als „Mini“ bezeichnen mag. Die neue Filmkamera „URSA Mini“ von Blackmagic Design ist hinsichtlich ihrer schieren Größe sicher nicht vergleichbar mit Foto-Kompaktkameras, verbindet aber annähernd die Leistungsstärke des URSA-Flaggschiffs mit einem jetzt deutlich kleineren, eben "Mini"-Gehäuse.

Sie ist in Versionen mit 4K- und 4.6K-Sensor erhältlich, wobei beide Varianten einen Dynamikumfang von satten 15 Blendenstufen erreichen soll. Ein solch hoher Kontrastumfang ist eine Grundvorrausetzung, um „kinotaugliches“ Material aufzunehmen.

Die Kamera ist modular aufgebaut und mit Canon-EF- oder PL-Wechselobjektivbajonetten erhältlich. Ein 12,7 Zentimeter (fünf Zoll) großer Klappmonitor dient zur Bildkontrolle, die bisherige URSA besaß zwei jeweils 25,4 Zentimeter (zehn Zoll) große LCD. Der in der Abbildung gezeigte „Durchsichtsucher“ mit Full-HD-Auflösung und internem OLED-Monitor ist ebenfalls eine NAB-2015-Neuheit, nur optional erhältlich und kostet etwa 1.500 Dollar. Die Blackmagic Design URSA Mini 4K wird ohne Objektiv, Sucher und Akku ab etwa 3.000 Dollar angeboten, die Variante mit 4.6K-Sensor kostet ab etwa 5.000 Dollar.

 


Anzeige