Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

A Private War

Kinofilm über Kriegsreporterin Marie Colvin

Fotografen und Journalisten sind immer wieder Thema in Spielfilmen. Die für den März 2019 in Special Screenings in deutschen Kinos geplante und zeitnah danach als Home-Entertainment-Film veröffentlichte Produktion „A Private War“ zeigt das Leben der amerikanischen Kriegsberichterstatterin Marie Colvin, die 2012 bei einem Artillerieangriff im syrischen Homs ums Leben kam.

In dem von Ascot Elite Entertainment produzierten und von Regisseur Matthew Heineman inszenierten Film spielt Rosamunde Pike die Kriegsjournalistin mit der markanten Augenklappe. Der für die Golden Globes 2019 nominierte Film schildert in Bildern von großer Intensität die Arbeit der Journalistin bei Einsätzen in Asien oder im Nahen Osten. Marie Colvin ließ sich bei der Schilderung vom Leid der Zivilbevölkerung in den Krisengebieten von niemandem einschüchtern und wurde dafür mit renommierten Journalistenpreisen ausgezeichnet. Bei ihrem letzten Einsatz in Syrien wurde sie vom Fotografen Paul Conroy begleitet. Der Trailer zum Film ist unter https://youtu.be/TTf0Lc5YAcc zu sehen.

Parallel zum Spielfilm bringt Ascot Elite Enternatinment eine Dokumentation über Marie Colvin und dem Fotografen Paul Conroy unter dem Titel Under The Wire heraus. Dieser von Regisseur Chris Martin produzierte Film hat im letzten Oktober den phoenixpreis 2018 gewonnen.




Anzeige