Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Adobe Creative Cloud 2017

Neue Funktionen für Photoshop & Co

Adobe hat die Programme der Creative-Cloud-Serie überarbeitet. Seit dem 2. November 2016 haben Anwender der Programme die Möglichkeit, über die Creative-Cloud-Software die Updates auf CC 2017 für Adobe Photoshop, Lightroom, Premiere, After Effects und viele mehr zu starten und somit auf ihren Rechnern zu installieren.

Die Updates beinhalten nicht nur Fehlerbehebungen, sondern erweitern die Programme um viele neue Funktionen. In Photoshop besteht zum Beispiel die Möglichkeit, nach Werkzeugen, Bedienfeldern, Tutorials und mehr zu suchen. Der Arbeitsbereich „Auswählen und Maskieren“ wurde verbessert, um Freisteller zu vereinfachen. Auch das Raw-Importmodul „Camera Raw“ erhielt neue Funktionen wie etwa die Unterstützung von druckempfindlichen Eingabegeräten (Stift und Grafiktablett). Außerdem wurde die Liste der unterstützten Kameras und Objektive erweitert.

Photoshop nutzt jetzt auch SVG-Schriftarten, mit denen etwa einzelne Buchstaben oder Glyphen gleichzeitig mehrere Verläufe und Farben für plastische Effekte besitzen können.

Adobe After Effects nutzt neue von der GPU (Grafikkarte) beschleunigte Effekte und in Adobe Premiere wurde unter anderem die Zusammenarbeit mit den anderen Adobe-Produkten vereinfacht.


Anzeige