Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Adobe Creative Cloud Updates

Premiere, After Effects & Co verbessert

Pünktlich zur NAB 2019 stellt Adobe umfangreiche Updates für seine Adobe-Creative-Cloud-Produkte vor, die natürlich in erster Linie die Video- und Audiobearbeitung betreffen. Das Schnittprogramm Adobe Premiere etwa erhält neue Werkzeuge zum Sortieren und Anordnen von Clips. Wie auf einem Leuchtpult lassen sich die Szenen arrangieren, mehrere Clips zu einer Sequenz zusammenfassen und ähnliches. In diesem „Free Form View“ können auch In- und Out-Punkte schnell gesetzt werden sowie Metadaten (Aufnahmedatum und ähnliches) bearbeitet werden. Zusätzlich sorgen neue Linealwerkzeuge für ein komfortableres und präziseres Eingeben von Text- und anderen Grafikelementen für Titelsequenzen.

Diese neuen Ausrichtfunktionen können auch mit Adobe After Effects ausgetauscht werden. Wichtigste Neuerung in diesem Retusche- und Effektprogramm für Videos ist aber die Möglichkeit, unerwünschte Bildelemente entfernen und durch intelligente Nutzung der Bildbereiche in ihrer Umgebung ersetzen zu lassen. Dieses „Content Aware“-Auffüllen kennt man bereits von Adobe Photoshop, nun funktioniert es aber auch mit Videos. Außerdem hat Adobe die Nutzung von Script-Befehlen verbessert. So wird etwa die Fehlersuche in diesen „Expressions“ vereinfacht.

Weitere Änderungen durch die CC-Updates betreffen etwa das Editieren von Klangdateien in Adobe Audition und die Arbeit mit dem Animationswerkzeug „Character Animator“. 

Die Neuerungen erhalten Adobe-Kunden kostenlos per Auto-Update ihrer Programme.


Anzeige