Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Aufbruch im Osten

Harald Schmitt zeigt Fotos der 1970er bis 1990er Jahre

Als das politische System der DDR und das ihrer umgebenden kommunistischen Staaten in den 1980er- und -90er-Jahren ins Wanken geriet, dokumentierte Harald Schmitt als „Stern“-Reporter die Geschehnisse in Osteuropa fotografisch. Das Museum in der Berliner Kulturbrauerei zeigt noch bis zum 28. Februar 2016 unter dem Titel „Aufbruch im Osten“ eine Auswahl von Fotos des Bildjournalisten, die zwischen 1977 und 1991 entstanden. Schmitt wurde sechsmal mit dem „World Press Photo Award“ ausgezeichnet.


Anzeige