Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Ausstellung „Red Utopia“ von Jan Banning

Was von der Utopie übrig blieb

200 Jahre nach Karl Marx‘ Geburtstag und 100 Tage nach der Oktoberrevolution nähert sich der niederländische Fotograf Jan Banning der Welt der kommunistischen Parteien anhand von Fotos ihrer Büros. Die Bilder zeigen meist dürftig ausgestattete Verwaltungsstuben – ob in Russland, Italien, Portugal, Neapel oder Indien.

Seine Fotos sind unter dem Titel Red Utopia vom 30. September 2018 bis 13. Januar 2019 im Zephyr – Raum für Fotografie in Mannheim zu sehen.

Die Serie entstand zwischen 2013 und 2017 in Städten und Dörfern von fünf Ländern, in denen politisch aktive Gruppen den Geist des Kommunismus am Leben halten. Bereits die Ausschmückung der Büros macht deutlich, dass hier die Geschichte des Kommunismus eine wichtige Rolle spielt. Oft sind die Räume mit Hammer und Sichel, roten Fahnen und Wimpeln geschmückt, mit Porträts und Büsten von Marx, Engels und Lenin, aber zuweilen eben auch von Stalin und Mao oder lokalen Größen.


Anzeige