| Kategorien:  Zubehör 

Blitzfernauslösung mit TTL-Messung

Phottix „Odin II TTL“ für Canon, Nikon und Sony

Phottix stellt mit dem „Odin II TTL“ ein Blitzfernauslösersystem aus Sendern und Empfängern vor, das TTL-Einstellungen für Nikon-, Canon- und Sony-Kameras möglich macht. Der „Odin II“ kann bis zu fünf Blitzgruppen steuern, die über Schnellzugriffsknöpfe direkt erreicht werden. Das mittig unter dem großen LCD angebrachte Einstellrad sorgt ebenfalls für viel Bedienkomfort. Auch ein gemeinsamer Einsatz von manuellem und TTL-Modus der Blitzgeräte ist möglich.

Insgesamt bietet das Fernauslösesystem 32 Steuerkanäle. Bei Einsatz der Indra-360- und Indra-500-TTL-Studioblitzgeräte von Phottix können mit dem Odin II zum Beispiel auch die Einstelllichter gesteuert werden. So kann der Fotograf seine Lichtregie sowohl bei System- als auch Studioblitzen bequem von der Kamera aus lenken.

Der „Phottix Odin II“ bietet High-Speed-Synchronisation bis 1/8.000 Sekunde. In das Gehäuse ist ein AF-Hilfslicht integriert und zehn vom Benutzer einstellbare Funktionen erlauben eine komfortable Konfiguration etwa seines Signaltons, der Helligkeit des Bildschirms und vieler weiterer Einstellungen.

Der Phottix Odin II kommt in den Versionen für Nikon- und Canon-Kameras am 15. Februar 2016 in den Handel. Die Sony-Version wird für Ende April erwartet. Die Sender für Nikon und Canon werden für eine unverbindliche Preisempfehlung von jeweils 199 Euro angeboten, die Empfänger beider Varianten kosten jeweils 159 Euro. Sie sind in Deutschland über den Fotofachhandel erhältlich; Vertrieb und Service erfolgen über die MacGroup beziehungsweise Grotura in Lollar. Eine Liste der entsprechenden Fachhändler ist über www.phottix.com abrufbar.


Anzeige
Anzeige