Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Canon EOS M5

Mehr Kraft und Geschwindigkeit

Canon arbeitet weiter an seinen spiegellosen Systemkameras und schickt nun deren neueste Vertreterin, die EOS M5, ins Rennen. Sie soll hohe DSLR-Leistung und kompakte Abmessungen verbinden und fährt dazu einige Verbesserungen auf.

Im Inneren der neuen Canon werkelt ein APS-C-großer Sensor mit 24 Megapixel Auflösung und der „Dual Pixel CMOS AF“-Technik, der dem in der EOS 80D sehr ähnlich ist. Dem Sensor steht der neue DIGIC 7-Prozessor zur Seite, der erstmals in einer Kamera zum Einsatz kommt und unter anderem dank seiner Motiverkennung präzises Fokussieren und optimale Bildschärfe gewährleisten soll.

In Sachen Geschwindigkeit hat Canon ebenfalls an den Stellschrauben gedreht: Die M5 benötigt eine Sekunde, um aufnahmebereit zu sein und soll Reihenaufnahmen mit bis zu sieben Bildern pro Sekunde schaffen, bei denen der Autofokus nachgeführt wird. Ohne AF-Anpassung sind neun Bilder pro Sekunde möglich.

Um das Bild zu beruhigen, verwendet die Kamera eine digitale Bildstabilisierung. Sie ersetzt den ansonsten bei Canon üblicherweise im Objektiv integrierten Stabilisator. Wird ein Objektiv mit „Dynamic IS“ angesetzt, ergänzen sich beide Systeme.

Als Sucher kommt bei der neuen spiegellosen Canon eine elektronische Einheit mit 2,36 Millionen Bildpunkten und 120 Bildern Wiederholfrequenz zum Einsatz, damit auch schnell bewegte Motive sicher im Blick behalten werden können. Wie bei einer DSLR ist der Sucher mittig platziert. Der LCD darunter ist berührungsempfindlich und kann auch benutzt werden, während man durch den Sucher schaut. So soll das manuelle Festlegen etwa des Autofokuspunkts komfortabler und genauer gestaltet werden.

In Bezug auf kabellose Schnittstellen ist die Canon EOS M5 ebenfalls auf der Höhe der Zeit und bietet ein integriertes WLAN-Modul sowie einen NFC-Chip und Bluetooth. Letzteres sorgt für eine Verbindung vom Mobilgerät zur Kamera, ähnlich wie bei Nikons SnapBridge, um Bilder zu übertragen, während das Gerät in der Tasche steckt. Ein Smartphone kann darüber hinaus auch zur Fernsteuerung der M5 genutzt werden.

Die Canon EOS M5 wird voraussichtlich ab November 2016 für einen Preis von 1.129 Euro für das Gehäuse verfügbar sein. Gleichzeitig wird es auch ein neues Objektiv geben. Das EF-M 18-150mm 1:3,5-6,3 IS STM soll 499 Euro kosten. Ein Paket aus Kamera, dem EF-M-Objektiv sowie einem Adapter für EF-Objektive soll für 1.499 Euro zu haben sein. Ein weiteres Paket aus Kamera, einem Objektiv mit einer Brennweite von 15 bis 45 Millimetern und dem Adapter wird 1.249 Euro kosten.


Anzeige