Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Notizen  

Cewe Quartalszahlen

Gute Prognose fürs Weihnachtsgeschäft

Die Cewe Stiftung & Co. KGaA liegt in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres "voll auf Zielkurs". Gerechnet wird für das vierte Quartal mit einem Rekord-EBIT in Höhe von mindestens 31 Millionen Euro. Im Vergleich: 2012 lag es im gleichen Zeitraum bei 28,9 Millionen Euro und 2008 bei 8,8 Millionen Euro.

 

Nach einem operativen Ergebnis (EBIT) von -4,1 Millionen Euro in den ersten drei Quartalen bekräftigt der Vorstand deshalb sein Ziel, 2013 bei einem Umsatz von 510 bis 530 Millionen Euro (1,3 bis 5,3 Prozent) ein EBIT von 27 bis 33 Millionen Euro zu erreichen. Das Ergebnis nach Steuern wird dabei zusätzlich von den steuerlichen Vorteilen des Rechtsformwechsels in eine KGaA profitieren, der per 1. Oktober ins Handelsregister eingetragen worden war. Daraus erwartet Cewe im vierten Quartal 2013 einen positiven vor allem steuerlichen Effekt von 3,7 Millionen Euro.

 

Durch Investitionen in die Expansion des Online-Drucks und den Aufbau einer wachsenden Kundenbasis stieg der Umsatz in diesem Segment um 45,3 Prozent auf 41,6 Millionen Euro. Im Segment Einzelhandel, das den Umsatz in den ersten neun Monaten leicht auf 76,5 Millionen Euro steigerte (+2,7 Prozent), führten höhere Investitionen in den Marktauftritt zu einem negativen EBIT in Höhe von -1,2 Millionen Euro. Doch es seien in allen drei Geschäftsfeldern durch neue Produkte, Investitionen und Marketing die Voraussetzungen geschaffen, um im vierten Quartal ein gutes Ergebnis zu erzielen.

 

Das Ergebnis je Aktie liegt zwischen 2,44 und 3,06 Euro. Mit den Marken Cewe Fotobuch, Cewe Kalender, Cewe Cards (Weihnachtskarten), Cewe Wandbilder und weiteren Foto-Geschenken sieht sich der Finisher hervorragend für das Weihnachtsgeschäft im wichtigen vierten Quartal positioniert.

 


Anzeige