Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Corel hat was gegen Verzerrungen

Videoschnitt: Pinnacle Studio 21

Corel hat sein Videoschnittprogramm „Pinnacle Studio 21“ kräftig überarbeitet. Vor allen Dingen die Oberfläche der Software wurde deutlich aufgefrischt, die etwa den Mehrmonitor-Betrieb unterstützt. Es sind aber auch eine Menge an neuen Helfern für die Bearbeitung hinzugekommen. So kann das Programm jetzt die Verzerrungen von Action-Cams „begradigen“ und ausgleichen. Passende Voreinstellungen für viele Kameratypen werden gleich mitgeliefert. Unterstützung von 4K-Kameras und vieles mehr gehören ebenfalls zu den Neuerungen.

Das Programm, das mit einer unbegrenzten Anzahl von beliebig vielen Spuren für Bewegtbild oder Ton arbeitet (Ultimate-Version), kann mit der Morph-Technik aber auch eine ungewöhnliche Überblendfunktion einsetzen, bei der eine Form des Bilds quasi in eine andere verbogen und verschoben wird. Dies gehört zur einer ganzen Reihe von neuen Effekten – wie etwa die Umwandlung der Filme mittels „Paint Effect Comics“ in bewegte Cartoons.

Letztere Funktion gehört zur Top-Version des Programms, das in den drei Varianten mit unterschiedlichen Funktionsumfängen erhältlich ist. Die Programme „Pinnacle Studio“, „Pinnacle Studio 21 Plus“ und „Pinnacle Studio 21 Ultimate“ sind zu Preisen zwischen knapp 60 und 130 Euro erhältlich.






Anzeige