Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

CyberLink Director

Neue Version der Multimedia-Bearbeitungssoftware veröffentlicht

Ab sofort sind neue Versionen der Director-Familie von CyberLink erhältlich. Das Gesamtpaket Director Suite 365 besteht aus den Programmen PowerDirector, PhotoDirector, AudioDirector und ColorDirector. Die neuen Funktionen im Überblick:

  • PowerDirector 19 (Videoschnitt/Videobearbeitung) hat nun eine neue, vereinfachte Benutzeroberfläche, verbesserte Zeitleisten-Steuerelemente. Titelattribute und Videoclips kann der Nutzer nun duplizieren. Keyframe-Tools, Farbanpassung und Bewegungsgrafiktitel wurden ebenfalls verbessert.

  • PhotoDirector 12 (Bildbearbeitung) verfügt über neue, durch künstliche Intelligenz (KI) unterstütze Funktionen, neue Effekte, inhaltssensitive Werkzeuge und Ebenensteuerelemente. Durch die integrierte KI lassen sich Personen und schnell und einfach freistellen.

  • In AudioDirector 11 (Audiobearbeitung) kann der Nutzer nun Stimmen einfacher ausgleichen und aus der Audiospur entfernen. Neu sind die Funktionen zur Hallentfernung, zum Audio-Ducking und Audio-Scrubbing und zur 5.1-Codierung.

  • ColorDirector 9 bietet unter anderem präzise Farbsteuerelemente, ein Werkzeug zur Erstellung von Greenscreens, einen Wellenform-Monitor und eine Bewegungsverfolgung für Auswahlmasken.

Im Gesamtpaket Director Suite 365 ist zusätzlich eine Content-Bibliothek mit Stockfotos, Videos und Audioclips integriert. Speziell für Unternehmen gibt es die Version PowerDirector 365 Business zur einfachen Erstellung von Videoanzeigen beispielsweise für Social-Media-Kanäle.

Ein zwölfmonatiges Abonnement der DirectorSuite 365 kostet 129,99 Euro, für PowerDirector 365 werden 69,99 Euro für ein Jahr fällig, und das Jahresabonnement von PhotoDirector 365 ist für 54,99 Euro zu haben. Die Einzelprogramme sind auch mit einer unbefristeten Lizenz erhältlich. Kostenlose „Essential“-Versionen bieten die Möglichkeit, alle Funktionen der Programme 30 Tage lang kostenlos zu testen und danach mit eingeschränktem Funktionsumfang weiterzuarbeiten.


Anzeige