Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Notizen  

Daniel Josefsohn gestorben

Der Fotograf als Provokateur

Der in Berlin lebende Fotograf Daniel Josefsohn ist am Samstag im Alter von 54 Jahren gestorben. Josefsohn galt als Provokateur in der Fotografie, der besonders in den 1990er Jahren immer wieder mit Tabubrüchen auffiel. Legendär ist zum Beispiel die von ihm gemeinsam mit MTV entwickelte „Miststück“-Kampagne für den Musiksender, die Punk und Werbung miteinander verband. Zudem arbeitete er für die Magazine „Tempo“ und „Jetzt“. Von 2010/2011 bis 2012 war der Fotograf zudem Kreativdirektor der Berliner Volksbühne.

Nach seinem Schlaganfall im November 2012 dokumentierte er für das ZEITmagazin sein Leben nach dem Schicksalsschlag und seiner halbseitigen Lähmung. Zudem thematisierte er in seinen späteren Bildern seine jüdischen Wurzeln oder sorgte mit ungewöhnlichen Porträts etwa des Satirikers Jan Böhmermann für Aufsehen.


Anzeige