Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Der digitale Spielplatz verbindet für jeden Besucher Kunst und Fotografie

Olympus eröffnet „Photography Playground“ in München

Olympus hat gestern (24. August 2015) am Abend seinen „Photography Playground“ in München eröffnet. Wie zuvor bei vergleichbaren Veranstaltungen in Berlin und Hamburg verbindet das Unternehmen hierbei faszinierende und originelle Kunstinstallationen mit der Möglichkeit, diese Werke mit der Kamera zu erkunden. Dazu stellt man den Besuchern am Veranstaltungsort, der „Mixed Munich Arts“ in der Katharina-von-Bora-Straße 8a, Leihkameras zur Verfügung. Die Nutzung dieser OM-D und PEN-Kameras ist ebenso wie der Eintritt zur Veranstaltung kostenlos. Noch bis zum 20. September 2015 haben Besucher Gelegenheit, die Kunstwerke zu erkunden.

 

Der „Photography Playground“ in München ist die achte Veranstaltung dieser Art. Insgesamt konnte Olympus zuvor bereits 137.000 Besucher auf den „Fotografie-Spielplätzen“ begrüßen.

 

Highlight des aktuellen „Playgrounds“ ist die riesige Installation „Tape“ der Künstlergemeinschaft Numen/For Use, die bereits weltweit für Furore sorgte. Das kroatisch-österreichische Designkollektiv hat aus robuster, transparenter Klebefolie ein Labyrinth aus Tunneln und Räumen kreiert, das aus der Ferne wie eine riesige Insektenhöhle wirkt, die man zum Teil auf allen Vieren kriechend entdecken kann (siehe Abbildung).

 

Weitere Höhepunkte der Ausstellung sind die ebenfalls begehbare Installation „Insideout“ von Leigh Sachwitz oder Erik Olofsons futuristische Edelstahl-Installation „White Noise“.

 


Anzeige