Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

OM-D E-M10 Mark II mit 5-Achsen-Bildstabilisator

Olympus: Neues Einsteiger-Modell der OM-D-Serie

Olympus hat das Einsteigermodell der OM-D-Serie überarbeitet. Die neue Kamera trägt den Namen „OM-D E-M10 Mark II“, wird ab September 2015 verfügbar sein und dann im Kit mit dem Pancake-ObjektivED 14-42 mm 1:3.5-5.6 EZ für 799 Euro angeboten.

 

Die neue E-M10 Mark II führt das klassische Retro-Design der OM-D-Kameras weiter - was neben verchromten Wahlrädern sogar einen Ein-/Ausschalter besitzt, der an die analoge OM-1 erinnert.

Dennoch ist die neue 16-Megapixel-Kamera mit modernster Digitaltechnik ausgerüstet. Ein Fünf-Achsen-Bildstabilisator-System, das Aufnahmen mit vier Belichtungsstufen längere Verschlusszeiten erlauben soll, gehört zum Beispiel dazu.

 

Erstmals kommt in einer Olympus-Kamera ein OLED-Suchersystem zum Einsatz, das mit 2,36 Millionen RGB-Bildpunkten arbeitet. Es stellt nicht nur die Belichtungseinstellungen im Sucher dar, sondern auch die optionalen Effekte der Kamera - dazu gehören etwa die ART-Effekte wie Comic-Zeichnungen oder Bilder mit erhöhten Kontrasten.

 

Die neue OM-D E-M10 Mark II wurde etwas schneller: Bei Serienbilder sind mit ihr bis zu 8,5 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung gegenüber acht Bildern mit der ersten E-M10 möglich.

 

Auch die Videofunktion der Kamera wurde erweitert. Sie nimmt Full-HD-Videos jetzt mit mehr einstellbaren Bildfrequenzen von 24 bis 60 Aufnahmen pro Sekunde auf. 4K ist dagegen nur in Form von Zeitrafferfilmen möglich, bei denen die Kamera aus ihren Fotoaufnahmen ein solches „Timelapse“-Video berechnet.

 

Für Komfort sowohl bei Foto- als auch Filmaufnahmen sorgt der schwenkbare Bildschirm, der mit 7,5 Zentimetern Diagonale sehr groß ist. Er ist zudem berührungsempfindlich, ist also nahtlos in die Bedienung der Kamera eingebunden.

 


Anzeige