Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Der gute Ton

Canons erstes DSLR-Mikro

Canon-Spiegelreflexkameras haben mit Erscheinen der EOS 5D Mark II im Jahr 2008 den Markt der Filmaufnahmegeräte kräftig durchgerüttelt. Und obwohl viele der filmfähigen SLRs bereits über einen Eingang für externe Mikrofone besitzen, bietet Canon mit dem „DM-E1“ erst jetzt ein externes Stereomikrofon mit 3,5-Millimeter-Klinkenstecker an.

Das im klassischen „Shotgun“-Design gehaltene Mikrofon lässt sich auf Mono-Aufnahme umschalten, etwa für ein Interview. Ein Wechsel auf den 90- oder den 120-Grad-Modus erfasst dagegen Stereoton zum Beispiel bei Konzertaufnahmen.

Das Mikrofon besitzt eine Dämpfungshalterung, um Geräusche von der Kamera zu entkoppeln und somit ebenfalls die Qualität der Aufnahme zu erhöhen. Weitere technische Daten sind: Frequenzgang von 50 Hertz bis 16 Kilohertz, Signal-Rausch-Abstand von 66 dB bei einer Empfindlichkeit von -42dB sowie eine sehr geringe Verzerrung des Tonsignals.

Das DM-E1 kommt im Juni 2016 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 359 Euro auf den Markt. Damit ist es teurer als zum Teil vergleichbare Konkurrenzmodelle wie das „Rode Stereo VideoMic Pro“, „Sennheiser MKE 400“, „Azden SMX-20“ beziehungsweise liegt auf vergleichbarem Niveau mit dem Top-Mikrofon „Beyerdynamic MCE 85 BA“ in der „Full Camera Kit“-Version.


Anzeige