Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Deutscher Preis für Wissenschaftsfotografie

Gewinner stehen fest

Der mit insgesamt 18.000 Euro dotierte Deutsche Preis für Wissenschaftsfotografie wurde dieses Jahr zum achten Mal vergeben. Aus rund 100 Einsendungen wählte eine Jury vier Gewinner in vier Kategorien.

 

Menno Aden wurde mit dem ersten Preis in der Kategorie Einzelfoto ausgezeichnet und kann sich so über 7.000 Euro freuen. Sein Foto "Lab" zeigt ein Bio-Labor aus der Vogelperspektive. Die Aufnahme wurde aus 600 Einzelbildern zusammengesetzt. Den zweiten Preis in der Kategorie Einzelfoto und 4.000 Euro erhielt der Leipziger Fotograf André Künzelmann für seine Aufnahme eines simulierten Waldmodells in einer 3D-Projektion. Ilja C. Hendel sicherte sich den ersten Preis und somit 5.000 Euro in der Kategorie Reportage. Der in Oslo lebende Fotograf gibt mit seinen Bildern einen Einblick in das Thünen-Kompetenzzentrum Holzherkünfte in Hamburg. In der Kategorie Mikro-/Makrofotografie darf sich der Fotograf Viktor Sykora über 2.000 Euro Preisgeld freuen. Der Biologe nahm Bilder mit einem Raster-Elektronen-Mikroskop auf und kolorierte sie kunstvoll.

 

Die Auszeichnungen werden am 23. November 2013 ab 11 Uhr im Haus der Wissenschaft in Bremen verliehen. Dort werden die Bilder auch ausgestellt.

 


Anzeige