Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Drahtlos blitzen

Sony ergänzt Alpha-Kameras

Das neue Blitzsystem von Sony besteht aus zwei Komponenten: dem Sender FA-WRC1M und dem Empfänger FA-WRR1. Es ist mit der Kameraserie "Alpha 7" sowie Sony-Blitzgeräten einsetzbar. Bis zu 15 Blitzgeräte können angesteuert werden, die sich in fünf Gruppen zusammenfassen lassen.

Das System erlaubt eine vielseitige Ausleuchtung etwa im Freiland. Insbesondere da es staub- und feuchtigkeitsgeschützt ist, ist man nicht nur auf Sonnenschein angewiesen.

Beispielsweise löst man für Sport- und Action-Aufnahmen die Blitze aus einer Reichweite von bis zu 30 Metern aus. Dabei wird auch die TTL-Messung der Kamera übermittelt, um ihre Stärke zu regulieren. Die Leuchten lassen sie sich einzeln und manuell oder im Gruppen-Modus einstellen. Zudem ermöglicht das System die Fernauslösung mehrerer Kameras.

Die Blitzstärke ist in 25 Schritten mit 1/3 EV-Stufen einstellbar. Die Synchronzeit des neuen Systems beträgt bis zu 1/250 Sekunde. Beim Blitzgerät HVL-F32M ist 1/128 die kürzeste Verschlusszeit, bei Aufnahmen mit ihm im High-Speed-Modus muss die Blitzstärke auf 1/16 oder höher eingestellt werden.

Das neue System wird ab September 2016 ausgeliefert. Der Preis für den Funksender (FA-WRC1M) beträgt etwa 420 Euro, der Funkempfänger (FA-WRR1) wird rund 240 Euro kosten.


www.sony.net


Anzeige