Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Einzigartig: „Sigma 50-100mm F1.8 DC HSM“

Drei lichtstarke Objektive in einem

Ein Standardzoom von Normalbrennweite bis zu leichtem Tele und gleichzeitig  extremer Lichtstärke von 1:1,8 gab es in dieser Form bislang nicht. Sigma macht es mit dem „50-100mm F1.8 DC HSM“ jetzt möglich. Die amerikanische Niederlassung hat heute Nacht (23.2.2016) die Daten des Objektivs veröffentlicht. Das für Kameras mit APS-C großem Bildsensor berechnete Objektiv wird für die Bajonettsysteme von mit Canon EF-, Nikon-F- und Sigmas eigenen Systemkameras angeboten. Es gehört zur „Art“-Serie und damit zur Top-Produktlinie des Herstellers.

Statt die wichtigsten fotografischen Aufgabenbereiche einer 50-Millimeter-Normalbrennweite, eines 85-Millimeter-Porträtobjektivs und eines Teleeinstiegs-Objektivs mit 135 Millimetern und damit von drei sehr lichtstarken Objektiven abzudecken, soll durch das neue Sigma ein Objektiv in der Kameratasche ausreichen. Sigma nimmt daher auch den häufig überstrapazierten Begriff des „Game-Changers“ für sich in Anspruch. In Tests wird die Optik zeigen, ob dies gerechtfertigt ist und ob die großen Versprechungen eingehalten werden.

Viele Spezialgläser wie etwa „FLD“-Elemente oder Linsen aus SLD-Glas sollen beim „Sigma 50-100mm F1.8 DC HSM“ für knackscharfe Aufnahmen mit gleichzeitig sehr natürlich wirkenden Bokeh-Effekten, aber ohne Bildfehler wie „Ghosting“ oder andere Störungen sorgen. Die hohe Lichtstärke macht allerdings üppige Dimensionen notwendig. Das „Sigma 50-100mm F1.8 DC HSM“ ist mit einem Gewicht von 1.490 Gramm und einer Größe von 93,5 mal 170,7 Millimeter ein echter Brocken.

Lieferdatum und Preis sind leider noch nicht bekannt.


Anzeige