Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Extrem robust, äußerst schnell

Sonys portable SSD-Festplatten

Sony kommt im Herbst 2019 mit zwei mobilen SSD-Festplatten-Serien auf den Markt, die für Fotografen, Videofilmer und allen anderen Anwendern, die große Datenmengen schnell übertragen müssen, konzipiert wurden.

Sie sind für die Schutzklasse IP67 zertifiziert, sodass sie Wassertiefen von bis zu einem Meter 30 Minuten standhalten. Der für die schnelle Datenübermittlung zuständige USB-Typ-C-Anschluss ist auch ohne Verschlusskappe sicher. Zudem bieten ihre robusten Gehäuse Schutz vor Staub und Stößen.

Die neuen Festplatten nutzen dazu Aluminiumgehäuse, die aus einem Guss gefertigt sind und die eigentliche Festplatte somit für äußeren Einflüssen schützt. Die wellenförmige Oberfläche bietet beim Tragen sicheren halt, während die leuchtendgelben Gummibänder vor Stößen schützen und die gleichfarbigen ID-Etiketten das Auffinden und Identifizieren der Geräte auch in der Dämmerung vereinfachen.

Die beiden Modellserien SL-M und SL-C bieten extreme Schreib- und Lesegeschwindigkeiten: Die SL-M-Serie erreicht mit NVMe-SSD-Technik Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 Megabyte pro Sekunde. Die kompakteren SL-C-Modelle werden mit Lesegeschwindigkeiten von 540 und Schreibgeschwindigkeiten von 520 Megabyte pro Sekunde ebenfalls äußerst flott große Bilderserien im Raw-Format oder 4K-Videos sichern.

Die beiden Modellserien sollen zum Marktstarkt in den Kapazitätsstufen 500 Gigabyte sowie ein oder zwei Terabyte erhältlich sein. Sony will die unverbindlichen Preisempfehlungen bei Einführung der Festplatten im Herbst 2019 veröffentlichen.


Anzeige