Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Fährtenleser

Im Watt und Wald unterwegs

Der kanadische Fotograf Normand Rajotte erkundete über viele Jahre hinweg die Waldregionen um den Mont Mégantic bei Québec. In der Bilderserie "Comme un murmure" (Wie ein Flüstern) hielt er insbesondere Tierfährten auf dem Erdboden fest. Die Ausstellung "Normand Rajotte: Empreintes / Alfred Ehrhardt: Tierspuren" stellt diese Werke denen von Alfred Ehrhardt gegenüber, der die Spuren von Meerestieren ablichtete. Die Aufnahmen sind vom 27. Februar bis 24. April 2016 in der Alfred-Ehrhardt-Stiftung in Berlin zu sehen.

Ihrer Natur nach sind Tierspuren nur zufällige Zeichen, die nur für die Fauna einen Sinn ergeben, etwa indem sie Jagdreviere anzeigen. Erst die beobachtenden Menschen versuchen, sie wie einen Text zu lesen. Fotografen wiederum verwandeln etwa die Bahnen eines Kojoten in zweidimensionale Lichtspuren. Das Tier muss dabei nicht mehr im Bild anwesend sein, es wird aus seinen Pfotenabdrücken buchstabiert. In der Theorie passt dies gut zum Wesen eines Fotos, dessen Gegenstand zwangsläufig immer abwesend ist. In der Praxis erhält das Foto eine schöne grafische Qualität.

Normam Rajotte begann als Autodidakt seine fotografische Arbeit Mitte der 1970er Jahre. In Quebec entstand in dieser Zeit eine fotografische Richtung, die sich die ästhetische Erneuerung der dokumentarischen Straßenfotografie zum Ziel setzte. Seit Anfang der 1980er Jahre widmet er sich gezielt der Landschafts- und Naturfotografie, mit der er in zahlreichen internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen vertreten war. Er lebt in Montreal und Estrie.

Alfred Ehrhardt (1901 bis 1984) leitete an der Landeskunstschule Hamburg den ersten Vorkurs für Materialkunde außerhalb des Bauhauses. Nach der Entlassung aus dem Hochschuldienst durch die Nationalsozialisten 1933 wandte er sich der Fotografie und dem Film zu. Im vorgelagerten Watt zwischen den Inseln Scharhörn und Neuwerk entdeckte er die Besonderheiten dieser wechselvollen Meereslandschaft.


Anzeige