Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Notizen  

Fälscher setzen auf Film

Analogfilm noch attraktiv genug für Plagiate

Der Markt für analoge Filme mag geschrumpft sein, doch ist er überraschenderweise noch attraktiv genug für Fälscher. Fujifilm Japan gab eine Warnung heraus, der zufolge nachgemachte Kleinbildfilme mit dem Markennamen "Fujifilm" gefunden wurden. Neben einem 250D-Rollfilm gilt es laut Fujifilm möglicherweise auch für weitere Produkte, etwa den 250T und 64D. Dies kam heraus, nachdem eine Fotograf einen solchen Film zu einem Fotoentwickler in Japan brachte.

Fujifilm wies darauf hin, dass die Plagiate nicht mit den geläufigen Verfahren CN-16 und C-41 entwickelt werden können und eventuell sogar die Entwicklerflüssigkeit verunreinigen. Es ist nicht bekannt, wie weitreichend die vermutlich chinesischen Imitationen in Umlauf kamen.


Anzeige