Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur  

Fotobuch: Dresden in Photographien des 19. Jahrhunderts

Historisch

Was im Fall von Dörfern oder Kleinstädten allenfalls die lokale Bevölkerung interessant finden dürfte, verdient bei einer Stadt wie Dresden Beachtung auch weit über die Region hinaus: Der Kunstwissenschaftler Andreas Krase legt ein umfangreiches Buch mit historischen Bildern aus dem Dresden des 19. Jahrhunderts vor. Das ist nicht nur für Historiker interessant, auch an Fotogeschichte Interessierte erhalten anhand der 250 kommentierten Aufnahmen Einblicke in die Entwicklung bestimmter fotografischer Sujets.

Die ersten Kapitel zeigen, wie im 19. Jahrhundert auch heute noch bei Touristen beliebte Orte wie das Elbufer, die Frauenkirche und die Semperoper wahrgenommen und im Bild festgehalten wurden. Sehr interessant sind auch die Fotografien aus dem vierten Kapitel, die den Übergang der Stadt in die Moderne zeigen: Hier finden sich gewissermaßen die Vorläufer moderner Architekturfotografie mit Bildern von Nutzbauten wie dem städtischen Vieh- und Schlachthof, dem Dresdner Hauptbahnhof und der zu der Zeit neu gebauten Brücken über die Elbe. Das Buch hat eine umfangreiche Einleitung mit vielen vertiefenden Informationen.

Andreas Krase: Dresden in Photographien des 19. Jahrhunderts. Schirmer/Mosel 2020, 312 Seiten, Hardcover, ISBN 978 3 8296 0777 3, Preis: 49,80 Euro.
schirmer-mosel.com


Anzeige