Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur  

Frei Körper Kolumnen

Neuer Bildband von Klaus Ender erschienen

Der Akt-Fotograf Klaus Ender gehört zum Urgestein des Genres. Bereits zu DDR-Zeiten organisierte er Ausstellungen, Workshops und mehr: Im Jahr 1964 gründete er den Fotoclub Sassnitz, wurde Volkskorrespondent der Ostsee-Zeitung und eröffnete im Jahr 1975 im Potsdamer Pavillon der Freundschaft die Ausstellung „Akt und Landschaft“. Sein vierter Akt-Bildband "Frei Körper Kolumnen" kommt am 20. Mai 2015 auf den Markt.

Das Buch führt eine Reihe der Kolumnen fort, die bereits im Band 1 zusammengefasst wurden. Sie alle erscheinen 14-tägig in der Ostsee-Zeitung. Das aktuelle Werk beinhaltet 25 Kolumnen, die mit 50 Aufnahmen illustriert sind. Im Vorwort schriebt der Künstler:

„Das Genre Akt hat sich gewandelt, wie das gesamte Gebiet der Fotografie. Das trifft vor allem auf die Technik zu, die heutzutage von der Kamera-Industrie in unzähligen Varianten den Markt überschwemmt. Die digitale Fotografie hat Millionen Kamera-Käufer motiviert, sich als Fotograf zu fühlen, und die Werbung bestärkt sie in dem Glauben, dass die Technik ihrer Kamera das Übrige tut. [...] Daher kommt dieses Buch für ernsthafte Interessenten vielleicht zur richtigen Zeit, um sie durch einen Blick über meine Schulter, in meine Tätigkeit einzubeziehen und ihnen zu zeigen, was einen guten Aktfotografen ausmacht.“

 

Format: 22,5cm x 17,5 cm - Hardcover

80 Seiten, 25 Kolumnen, 50 Schwarz-Weiß-Bilder

ISBN 978 3 00 048617 3

Preis: 12,50 Euro (in Deutschland portofrei)

 


Anzeige