Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Fujifilm X-E4

Kleiner geht es bei X-Kameras derzeit nicht

Neben der Mittelformatkamera GFX100S hat Fujifilm heute während des X Summit 2021 auch die neue X-E4 präsentiert. Sie gilt als kleinste und leichteste Systemkamera der X-Serie, verbindet aber ihre kompakten Abmessungen mit der aktuellen Technik etwa aus der großen Schwester X-S10. Als Bildsensor kommt daher der  X-Trans CMOS 4 im APS-C-Format zum Einsatz, der eine Auflösung von 26,1 Megapixel liefert. Auch ihr „X-Prozessor 4“ ist aus der X-T4 oder X-S10 bekannt, sodass man von der X-E4 eine vergleichbare Bildqualität erwarten kann. Dank ihres Prozessor stellt sie auch alle aktuellen 18 Filmsimulationen der X-Kameras zur Verfügung.

Ein um 180 Grad schwenkbares LC-Display, das für Selfies über die Kamera geklappt wird und somit nach vorn blickt, wird von einem weit seitlich am Gehäuse angebrachten Sucher mit 2,36 Millionen RGB-Bildpunkten ergänzt. Die Bedienung der Kamera orientiert sich an den vielen bisherigen X-Kameras beziehungsweise analogen Messsucherkameras, die mit Einstellrädern für die Verschlusszeit und für Belichtungskorrektur sowie mit einem Einstellring am Objektiv für die Blendengröße arbeiten.

Die nur 121,3 mal 72,9 mal 32,7 Millimeter große und 364 Gramm leichte X-E4 kann mit einer Daumenauflage, die in den Blitzschuh gesteckt wird, sowie einem Metallhandgriff noch weitaus handlicher gemacht werden. Neben Fotos nimmt sie 4K-Filme mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde auf. Über ihre HDMI-Schnittstelle ist sogar eine Ausgabe der Videos mit zehn Bit Farbtiefe und einer Farbunterabtastung von 4:2:2 möglich. Ein Mikrofoneingang ist vorhanden, ein Kopfhörer lässt sich mittels eines im Lieferumfang enthaltenen USB-C-Adapters verwenden.

Die Fujifilm X-E4 kommt Ende Februar 2021 für 899 Euro in den Handel. Gemeinsam mit dem neu vorgestellten, ebenfalls sehr kompakten Objektiv Fujifilm XF27mmF2.8 R WR wird sie für 1.049 Euro angeboten. Ein drittes Paket enthält neben der Kamera die Daumenauflage TR-XE4 und den Handgriff MHG-XE4. Diese Lösung soll 999 Euro kosten.



Anzeige