Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Funktionsupdates für Bildbearbeitungssoftware

Phocus erhält Update auf Version 3.4

Hasselblad hat seiner Bildbearbeitungs- und Kamerafernsteuersoftware „Phocus“ ein Update spendiert. Als Glanzlichter erhielten die Funktionen „Recovery“, „Shadow“ und „Clarity“ neue Algorithmen, die in Version 3.4 nun ein noch breiteres Bearbeitungsspektrum anbieten. Damit zuvor bearbeitete Dateien auch mit der neuen Version kompatibel sind, existieren die ursprünglichen Algorithmen weiterhin in einem ausklappbaren Menü. Welche Parameter die neuen Algorithmen konkret verändern, beschreibt das schwedische Traditionsunternehmen jedoch nicht.

Zusätzlich ermöglicht die Live-View-Funktion nun automatisch die größtmögliche oder die eingestellte Blendenstufe zu wählen. Phocus 3.4 erkennt außerdem selbstständig das Auftreten von Moiré-Effekten, die der Anwender entweder großflächig oder via Pinsel-Werkzeug korrigieren kann. Das „Keystone“-Werkzeug erlaubt nun Perspektivkorrekturen, die sowohl per Vorgabenoberfläche oder mit einem frei einstellbaren Regler angepasst werden können.

Alle Neuerungen sind auf Hasselblads Website stichwortartig in englischer Sprache erläutert.


Anzeige